Umgang mit einer anspruchsvollen Sanktionslandschaft

  • Datum: 10. März 2020
  • Zeit: 12PM-1PM GMT
  • Level: Alle

In der Vergangenheit waren die Sanktionen einfach – die Welt war entweder schwarz oder weiß, Ost oder West, sanktioniert oder nicht sanktioniert. Seit September 2014 ist die Sanktionslandschaft jedoch anspruchsvoller geworden und teilweise schwer zu navigieren. Ende 2018 begannen Sanktionsregime aus Europa und den USA immer mehr auseinander zu driften. Dies hat sich nicht nur für internationale Finanzinstitute, sondern auch für lokale Finanzinstitute als große Herausforderung erwiesen, wenn sie diese Herausforderungen angehen und gleichzeitig versuchen, die internationalen Geschäfte ihrer Kunden zu unterstützen. Wir werden ergründen, wie Finanzinstitute in der DACH-Region auf diese Herausforderungen reagieren und erfahren, welche Lehren daraus gezogen wurden.

Lernziele:

  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuelle Sanktionslandschaft und erhalten Sie Einblicke, wie Sie Ihr Team auf dem neuesten Stand halten können.
  • Lernen Sie von führenden Finanzinstituten, wie Sie mit den Herausforderungen umgehen und wie Sie Ihren eigenen Sanktionen Compliance-Rahmen stärken können.
  • Analysieren Sie aktuelle Fallstudien und Durchsetzungsmaßnahmen im Zusammenhang mit Sanktionen und erfahren Sie, wie Sie Ihr Unternehmen schützen können.

Registrieren Sie sich für dieses Webinar

Registrieren


Moderator

Holger Pauco-Dirscherl

Bio

Holger Pauco-Dirscherl war 2016 Mitbegründer des ACAMS® Germany Chapter e.V. und fungierte seitdem als Co-Chair des Chapters. Er ist ein leidenschaftlicher Senior Financial Crime Professional, der an einer Vielzahl von Projekten arbeitet und eine einzigartige Mischung aus internationalem Wissen, Expertise und Erfahrung sowie einen guten Ruf in der nationalen und internationalen Anti-Financial Crime Community hat. Er ist ein anerkanntes Spezilist für Finanzkriminalität, der eine Vielzahl von Schulungen anbietet und als Referent auf Konferenzen und Symposien im In- und Ausland tätig ist.

Holger ist Partner und Head of Compliance und Anti-Financial Crime bei Transcendent Group Germany. Davor war er Leiter der Abteilung Global Financial Crime der Commerzbank AG. Eine globale Einheit, deren Aufgabe es ist, den Informationsaustausch zu intensivieren und Analysen zu wichtigen Ereignissen im Zusammenhang mit AML, CTF und Sanktionen durchzuführen. Davor war er Head Financial Crime bei der UBS Deutschland AG, nachdem er als German Country Compliance Manager/MLRO und Deputy Branch Manager der Wells Fargo Einheiten in Frankfurt, Deutschland, tätig war. Holger arbeitete auch für die ING-DiBa AG unter anderem in der Abteilung AML und Fraud, bevor er als ausgelagerter MLRO für mehrere Banken und Finanzdienstleister zur GenoTec GmbH kam.

Er ist AML-Certification Instructor und SME und Content-Berater für Zertifikate für ACAMS® sowie Dozent an der Frankfurt School of Finance & Management. Er ist ein Certified Anti-Money Laundering Specialist (CAMS®), CAMS®-Audit Certified, Certified Fraud Examiner (CFE), Certified Financial Crime Specialist (CFCS) und besitzt einen MBA-Abschluss der OU Business School.


Sprecher

Oliver Beckmann

Bio

Oliver hat derzeit die Position des Gruppenverantwortlichen für Finanzsanktionen bei der Erste Group Bank AG, Wien, Österreich, inne.

Oliver und sein Team sind verantwortlich für das Compliance-Rahmenwerk der Gruppe, Beratung, Schulungen, Kontrollen sowie für alle operativen Aufgaben im Zusammenhang mit Kunden- und Transaktionsüberprüfungen für Finanzsanktionen und Embargos. Oliver ist zugelassener Rechtsanwalt in Deutschland und verfügt über mehr als 7 Jahre Compliance- und Bankerfahrung.

Oliver war von 2017 bis Mitte 2019 bei der Commerzbank AG Frankfurt tätig und leitete den Bereich Business Advisory Sanctions / Group Compliance Frankfurt, Deutschland.

Seine Karriere im Bereich Banking / Compliance begann er bei der HypoVereinsbank/UniCredit Group, München, Deutschland. Er hat ein Studium der Rechtswissenschaften (1. Staatsexamen) an der Universität Regensburg abgeschlossen und das Referendariat (2. Staatsexamen) am Oberlandesgericht Nürnberg absolviert.

An der Universität spezialisierte er sich auf Handels-, Gesellschafts- und Steuerrecht, während er seine Spezialisierung später als Fachexperte für Compliance in Bezug auf Geldwäscheprävention, Finanzsanktionen und Embargos, insbesondere im Bereich des Investment Banking und der Handelsfinanzierung, nutzte.


Udo Henkelmann
  • Udo Henkelmann

  • Deputy Group Compliance and AML Officer
  • Deutsche Börse AG

Bio

Udo Henkelmann ist ein Senior Manager mit mehr als 20 Jahren internationaler und nationaler Erfahrung und einer Erfolgsbilanz in Risk Control, Compliance/Anti- Geldwäsche, Interne Revision sowie Operations Management.

Udo ist stellvertretender Gruppen Compliance und Geldwäschebeauftragte der Deutschen Börse AG als auch der Compliance und Geldwäschebeauftragte verschiedener, regulierter Einheiten der Gruppe. Er war maßgeblich am Aufbau einer modernen Compliance- und Geldwäsche- Funktion in der Gruppe Deutsche Börse beteiligt.

Zuvor war er Compliance Director bei der UBS Deutschland AG und von 2005 bis 2011 Head of Risk Control & Compliance Continental Europe bei der Xchanging Transaction Bank GmbH (einem großen Wertpapierdienstleister und Tochterunternehmen der Deutschen Bank AG), die als eine der ersten deutschen Banken die aufsichtsrechtliche Zulassung für das operationelle Risiko „Advanced Measurement Ansatz “gemäß Basel II-Anforderungen erhielt.

Davor war Udo in verschiedenen Führungspositionen bei der Dresdner Bank AG tätig, unter anderem als Global Head of Audit for Operations and IT, Head of Operations in den Tochtergesellschaften in Dublin und Deputy Head of Audit for Central- and Eastern Europe in Wien.